Thomas Murner: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Fachtexte
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 82: Zeile 82:
 
{{CV
 
{{CV
 
|Beschreibung=Guardian des Straßburger Hauptklosters
 
|Beschreibung=Guardian des Straßburger Hauptklosters
|BeschreibungErweitert=Zeitraum nicht exakt belegt
 
 
|Ort=Straßburg,
 
|Ort=Straßburg,
 
|ZeitBeginn=1513
 
|ZeitBeginn=1513
 +
|ZeitEnde=1514
 
|ZeitUnsicher=Nein
 
|ZeitUnsicher=Nein
 
}}
 
}}

Aktuelle Version vom 28. September 2020, 15:06 Uhr

Vorname Thomas
Nachname Murner
Beiname
Namensvarianten Thomas Murner, Thomas Muerner, Thomas Murmau, Murnar, Thomas Murnar, Murnarr, Strosaccius Murnarrus, Murnarus Leviathan, Murner, Murnerus, Thomas Murnerus, Thomas Mürner
Viaf-ID 73885028
GND-Nummer
Weiterführende Links VIAF-Normdatensatz
Lebensstationen
  • 1475 JL, Oberehnheim: Geburt
  • 1490 JL: Eintritt in den Franziskanerorden (Ort nicht belegt)
  • 1494 JL-1494 JL: Priesterweihe (Ort nicht belegt)
  • 1494 JL-1498 JL, Freiburg: Studium an der Universität Freiburg (Breisgau) - Magister artium
  • 1498 JL, Köln, Krakau, Prag, Wien: Studium der Theologie (ergänzt durch Beschäftigung mit antiker Dichtung und Naturkunde) (Zeitraum nicht exakt belegt)
  • 1501 JL, Straßburg: Dozent, Disputationsredner und Prediger des Franziskanerordens (Zeitraum nicht exakt belegt)
  • 1505 JL: Ernennung zum Poeta laureatus durch Kaiser Maximilian (Ort nicht belegt)
  • 1506 JL, Freiburg: Promotion zum Lizentiaten und Doktor der Theologie an der Universität Freiburg (Breisgau)
  • 1510 JL-1510 JL: Guardian (Speyer)
  • 1511 JL-1513 JL, Frankfurt am Main: Prediger und Lesemeister
  • 1513 JL-1514 JL, Straßburg: Guardian des Straßburger Hauptklosters
  • 1515 JL, Trier: Lehrtätigkeit (Zeitraum nicht exakt belegt)
  • 1518 JL, Basel: Immatrikulation an der juristischen Fakultät der Universität Basel
  • 1519 JL, Basel: Promotion zum Doktor beider Rechte
  • 1524 JL, Oberehnheim: Rückkehr nach Oberehnheim wegen Auflösung des Franziskanerklosters in Straßburg
  • 1525 JL-1529 JL, Luzern: Stadtpfarrer und Verteidiger des Katholizismus
  • 1525 JL-1525 JL, Luzern: Flucht vor aufständischen Bauern nach Luzern
  • 1530 JL-1537 JL, Oberehnheim: Seelsorger
  • 1537 JL, Oberehnheim: Gestorben
Beziehungen zu anderen Personen

Nur für eingeloggte User:


Geschlecht männlich (automatisch gesetzt)
Unsicherheit
Unsicherheit - Lösung
WorkflowCheck Nein
Keine Daten in Deutscher Bibliographie gefunden Nein
Keine Viaf-Daten gefunden Nein
Früheste Biographische Station (automatisch gesetzt) 1475 JL
Weiterführende Links (für Bearbeiter) Exlink:Thomas Murner-VIAF-Normdatensatz

Karte der biographischen Stationen

Die Karte wird geladen …

Erfasste Werke

Zur Zeit sind in der Fachtexte-Datenbank für den Autor Thomas Murner 1 Werk(e) erfasst:

Datierung Werk Sachbereiche Autoren Aufgenommene Digitalisate
1520 Jnstituten ein warer vrsprung vnd fundament des Keiserlichen rechtens Jnstituten ein warer vrsprung vnd fundament des Keiserlichen rechtens (1520)

Erfasste Digitalisate

Zur Zeit sind in der Fachtexte-Datenbank für Thomas Murner 1 Digitalisat(e) erfasst.

Diese hängen mit den folgenden Sachbereichen zusammen:

Jurisprudenz (1 Digitalisat)

Jnstituten ein warer vrsprung vnd fundament des Keiserlichen rechtens (1520)

Vollständiger Titel Jnstituten ein warer vrsprung vnd fundament des Keiserlichen rechte(n)s
Codex
Format Druck, 284 S.
Autor(en) Thomas Murner
Erscheinungsort Basel
Datierung 1520 JL
Sachbereiche Jurisprudenz
Spezieller Themenbereich
Anbieter Bayerische Staatsbibliothek
Umfang 284
Verlinkungen Zum Digitalisat

Bisher wurde noch keine Sekundärliteratur zum Autor Thomas Murner in der Fachtexte-Datenbank erfasst.