Der Teutschen Weissheit: Das ist: Außerlesen kurtze, sinnreiche, lehrhaffte vnd sittige Sprüche vnd Sprichwörter in schönen Reimen oder schlecht ohn Reim, von allerley Geistlichem vnd Weltlichem Wesen vnd Handel des gantzen Menschlichen Lebens, wie man sie im gemeinen Brauch hat, oder in gelehrter Leut Büchern findet ... (1605)

Aus Fachtexte
Version vom 28. Februar 2019, 22:09 Uhr von Klein (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vollständiger Titel Der Teutschen Weissheit: Das ist: Außerlesen kurtze, sinnreiche, lehrhaffte vnd sittige Sprüche vnd Sprichwörter in schönen Reimen oder schlecht ohn Reim, von allerley Geistlichem vnd Weltlichem Wesen vnd Handel des gantzen Menschlichen Lebens, wie man sie im gemeinen Brauch hat, oder in gelehrter Leut Büchern findet ...
Übergeordnetes Werk Der Teutschen Weissheit
Codex
Format Druck
Autor Friedrich Peters
Erscheinungsort Hamburg
Datierung 1605
Sachbereich Wörter- und Handbücher
Spezieller Themenbereich Sprichwörterbücher
Anbieter Bayerische Staatsbibliothek
Format
Umfang
Verlinkungen Zum Digitalisat


Nur für eingeloggte User:

WorkflowCheck Nein
Kommentar
Unsicherheit
Unsicherheit - Lösung
Spezialthema-Vorschlag
Ortsbezug
Verlag von Ohr
Verlinkungen (für Bearbeiter) Exlink:Der Teutschen Weissheit (1605)-Zum Digitalisat
Kommentar zu alchemistisch-Astrologischen Symbolen