Astrologische Wunder-Schrifft : Am Gestirnten Firmament deß Himmels/ durch die Allmächtige starcke Hand Gottes/ in der himlischen Influentz auffgezeichnet ; Darauß die Weltkündige und allbereit augenscheinliche grosse Reichsmutation und seltzame Verenderung vieler Dinge/ In den jetzigen 1632. 33. unnd 34. Jahren ... abgemahlt und zubetrachten fürgestellet wird / Durch David Beineken ... (1633)

Aus Fachtexte
Version vom 21. Juli 2021, 13:06 Uhr von Gaede (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vollständiger Titel Astrologische Wunder-Schrifft : Am Gestirnten Firmament deß Himmels/ durch die Allmächtige starcke Hand Gottes/ in der himlischen Influentz auffgezeichnet ; Darauß die Weltkündige und allbereit augenscheinliche grosse Reichsmutation und seltzame Verenderung vieler Dinge/ In den jetzigen 1632. 33. unnd 34. Jahren ... abgemahlt und zubetrachten fürgestellet wird / Durch David Beineken ...
Übergeordnetes Werk Astrologische Wunder-Schrifft Am Gestirnten Firmament des Himmels durch die Allmächtige starcke Hand Gottes in der himmlischen Influentz auffgezeichnte
Codex
Format Druck, 24 S.
Autor David Beineke
Erscheinungsort
Datierung 1633
Sachbereich Astronomie und Astrologie
Spezieller Themenbereich Prognosen und Prophezeiungen, Texte mit astrologisch-alchemistischen Symbolen
Anbieter Wolfenbütteler Digitale Bibliothek
Format
Umfang 24
Verlinkungen Zum Digitalisat


Nur für eingeloggte User:

WorkflowCheck Nein
Kommentar
Unsicherheit
Unsicherheit - Lösung
Spezialthema-Vorschlag
Ortsbezug
Verlag
Verlinkungen (für Bearbeiter) Exlink:Astrologische Wunder-Schrifft (1633)-Zum Digitalisat
Kommentar zu alchemistisch-Astrologischen Symbolen im gedruckten Fließtext