Heinrich Schreiber

Aus Fachtexte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorname Heinrich
Nachname Schreiber
Beiname Grammateus
Namensvarianten
Viaf-ID 34448367
GND-Nummer
Weiterführende Links VIAF-Normdatensatz
Wikipedia-Eintrag
Lebensstationen
  • Erfurt: Geburt (Zeitraum nicht exakt belegt)
  • 1507 JL, Wien: Studium
  • 1514 JL-1517 JL, Krakau: Studium
  • Magister-Titel (Wohl 1517)
  • 1521 JL-1525 JL, Erfurt: Diverse Publikationen
  • 1525 JL, Wien: Examinator und Prokurator
  • Wien: Gestorben (Zeitraum nicht exakt belegt)
Beziehungen zu anderen Personen

Nur für eingeloggte User:


Geschlecht männlich (automatisch gesetzt)
Unsicherheit
Unsicherheit - Lösung
WorkflowCheck Nein
Keine Daten in Deutscher Bibliographie gefunden Nein
Keine Viaf-Daten gefunden
Früheste Biographische Station (automatisch gesetzt) 1492 JL
Weiterführende Links (für Bearbeiter) Exlink:Heinrich Schreiber-VIAF-Normdatensatz, Exlink:Heinrich Schreiber-Wikipedia-Eintrag

Karte der biographischen Stationen

Die Karte wird geladen …

Erfasste Digitalisate

Zur Zeit sind in der Fachtexte-Datenbank für Heinrich Schreiber 3 Digitalisat(e) erfasst.

Diese hängen mit den folgenden Sachbereichen zusammen:

Mathematik (3 Digitalisate)

Ayn new kunstlich Buech welches gar gewiß vnd behend lernet nach der gemainen regel Detre (1521)

Vollständiger Titel Ayn new kunstlich Buech, welches gar gewiß vnd behend lernet nach der gemainen regel Detre, welschen practic, regeln falsi vnd etlichen regeln Cosse mancherlay schöne vnd zuwissen notürfftig rechnung auff kauffmanschafft : Auch nach den proportion der kunst des gesanngs
Codex
Format Druck
Autor(en) Heinrich Schreiber
Erscheinungsort Wien
Datierung 1521 JL
Sachbereiche Mathematik
Spezieller Themenbereich Rechenbücher
Anbieter Bayerische Staatsbibliothek
Umfang
Verlinkungen Zum Digitalisat

Rechnung nach der Regel (1521)

Vollständiger Titel Behend unnd khunstlich Rechnung nach der Regel und welhisch practic, mit sambt züberaittung der Visier ym quadrat und triangel / gemacht auff der lobliche hohe schul zu wienn durch maister Henrichen Gramateus
Codex
Format Druck, 96 S.
Autor(en) Heinrich Schreiber
Erscheinungsort Nürnberg
Datierung 1521 JL
Sachbereiche Mathematik
Spezieller Themenbereich Rechenbücher, Visierkunst
Anbieter E-rara
Umfang 96
Verlinkungen Zum Digitalisat

Ein new künstlich behend vnd gewiß Rechenbuchlin (1544)

Vollständiger Titel Ein new künstlich behend vnd gewiß Rechenbuochlin, vff alle Kauffmanschafft : Nach Gemeynen Regeln de Tri. Welschen practic. Regeln falsi. Etlichen Regeln Cosse. Proportio(n) des gesangs in Diatonio, außzutheylen monochordum, Orgelpfeiffen, vn(n) andre Jnstrume(n)t, durch erfindung Pythagore. Buochhalten durch das Zornal, Kaps vnd Schuldbuoch. Visier Ruothen zumachen, durch den Quadrat, vnd Triangel, mit andern lustigen stucken der Geometrei
Codex
Format Druck, 204 S.
Autor(en) Heinrich Schreiber
Erscheinungsort
Datierung 1544 JL
Sachbereiche Mathematik
Spezieller Themenbereich Rechenbücher
Anbieter Bayerische Staatsbibliothek
Umfang 204
Verlinkungen Zum Digitalisat

Bisher wurde noch keine Sekundärliteratur zum Autor Heinrich Schreiber in der Fachtexte-Datenbank erfasst.