Paul Scaliger

Aus Fachtexte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorname Paul
Nachname Scaliger
Beiname
Namensvarianten Paul Skalich, Pavao Stanislav Skalic', Scaligius de Lika, Paulus Scalichius, Paul Skalich, Paolo Della Scala, Paolo DellaScala, Paulus de La Scala et Hun, Paulus de La Scala, Paulus de LaScala, Paul von der Leiter, Paul von der Leyter und Hun, Paulus von der Leyter, Paulus de Lika, Paolo de la Scala, Paolo della Scala, Paulus della Scala, Paul Scalich, Paul Scalichius de Cixa, Paulus Scalichius de Lika, Paulus Scalichius de Lixa, Paul Scalichius, Paulus Scaligerus, Paul Schalich, Paulus Skalich de Lika, Paulus Skalich, Pavao Skalić, Stanislav Pavao Skalić, Paul Skalič, Paulus Skalič, Paul von der Leither, Paulus von der Leither, Paul von der Leyther und Hun, Paulus von der Leyther, Paul Scalichius de Kixa, Paulus Scalichius de Kixa
Viaf-ID 71735566
GND-Nummer
Weiterführende Links
Lebensstationen
  • 1534 JL, Zagreb: Geburt
  • 1547 JL, Wien: Stipendiat an der Universität Wien (Theologie)
  • 1551 JL, Wien: Magistertitel der Theologie (Universität Wien)
  • 1552 JL, Bologna: Doktortitel der Theologie (Universität Bologna)
  • Wien: Ernennung zum Hofkaplan und zum Koadjutor des Bischofs von Laibach durch Kaiser Ferdinand I. (Zeitpunkt nicht exakt belegt)
  • 1557 JL, Wien: Verweis aus Wien aufgrund von Betrügereien
  • 1558 JL-1561 JL, Stuttgart, Tübingen: Ausgeben als Nachkömmling der fürstlichen Familie der Scaliger von Verona
  • 1558 JL-1561 JL, Stuttgart, Tübingen: Versuch sich in die literarischen Unternehmungen von Pr. Truber, P.P. Vergerius und Freiherr H. Ungnad einzudrängen
  • Königsberg: Schenkung der Stadt und Herrschaft Kreuzburg in Preußen durch Herzog Albrecht von Preußen an Paul Scaliger (Zeitpunkt nicht exakt belegt)
  • 1561 JL, Königsberg: Reise zu Herzog Albrecht von Preußen
  • 1565 JL: Anrufung des Königs von Polen durch den preußischen Adel wegen der Betrügereien
  • Danzig, Paris: Flucht nach Danzig und anschließende Reise nach Paris (Zeitraum nicht exakt belegt)
  • 1566 JL: Ächtung
  • 1568 JL, Münster: Heirat mit Anna Fege (Zeitpunkt nicht exakt belegt)
  • 1574 JL: Aufhebung der Achtserklärung durch den neuen König von Polen, Heinrich von Valois
  • 1575 JL, Danzig: Gestorben
Beziehungen zu anderen Autoren

Nur für eingeloggte User:


Geschlecht männlich (automatisch gesetzt)
Unsicherheit
Unsicherheit - Lösung
WorkflowCheck Nein
Keine Daten in Deutscher Bibliographie gefunden Nein
Keine Viaf-Daten gefunden Nein
Früheste Biographische Station (automatisch gesetzt) 1534 JL
Weiterführende Links (für Bearbeiter)

Karte der biographischen Stationen

Die Karte wird geladen …

Erfasste Digitalisate

Zur Zeit sind in der Fachtexte-Datenbank für Paul Scaliger 1 Digitalisat(e) erfasst.

Diese hängen mit den folgenden Sachbereichen zusammen:

Theologie (1 Digitalisat)

Censvra Oder ein kurtze beschetzung der furnembsten Secten so zu vnserer zeit vorhanden vnd ein gewisser weg einleitung vnnd mittel wie man erkennen soll welche geister auß Gott sein (1569)

Vollständiger Titel Pauli Fürste(n) von der Leyter vnd Hun., Marckgrauen zu Veron, etc. Erbherren zu Creützburg in Preüssen. Censvra, Oder ein kurtze beschetzung der furnembsten Secten, so zu vnserer zeit vorhanden : vnd ein gewisser weg, einleitung, vnnd mittel, wie man erkennen soll, welche geister auß Gott sein, ...
Codex
Format Druck, 56 S.
Autor(en) Paul Scaliger
Erscheinungsort Köln
Datierung 1569 JL
Sachbereiche Theologie
Spezieller Themenbereich
Anbieter Bayerische Staatsbibliothek
Umfang 56
Verlinkungen Zum Digitalisat

Bisher wurde noch keine Sekundärliteratur zum Autor Paul Scaliger in der Fachtexte-Datenbank erfasst.