Johannes Geiler von Kaysersberg

Aus Fachtexte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorname Johannes
Nachname Geiler von Kaysersberg
Beiname
Namensvarianten
Viaf-ID 89617170
Weiterführende Links VIAF-Normdatensatz
Wikipedia-Eintrag
Lebensstationen
  • 1445 JL, Schaffhausen: Geburt
  • 1460 JL, Freiburg: Beginn des Studiums an der Artistenfakultät
  • 1462 JL, Freiburg: Baccalaureus
  • 1463 JL, Freiburg: Magisterwürde
  • 1469 JL, Freiburg: Dekan der Artistenfakultät
  • 1470 JL, Freiburg: Priesterweihe
  • 1471 JL, Basel: Überwechsel zur Basler Universität
  • 1474 JL, Basel: Baccalaureus (Theologie)
  • 1474 JL, Basel: Dekan der Artistenfakultät
  • 1475 JL, Basel: Doktorwürde (Theologie)
  • 1476 JL-1477 JL, Freiburg: Rektor
  • 1478 JL, Straßburg: Predigerstelle an der Sankt Lorenzkirche
  • 1486 JL, Straßburg: Prediger im Münster
  • 1501 JL: Ernennung zum kaiserlichen Kanzler durch Maximilian I.
  • 1510 JL, Straßburg: Gestorben
Beziehungen zu anderen Autoren

Nur für eingeloggte User:


Unsicherheit
Unsicherheit - Lösung
WorkflowCheck Nein
Keine Daten in Deutscher Bibliographie gefunden Nein
Keine Viaf-Daten gefunden Nein
Früheste Biographische Station (automatisch gesetzt) 1445 JL
Weiterführende Links (für Bearbeiter) Exlink:Johannes Geiler von Kaysersberg-Viaf, Exlink:Johannes Geiler von Kaysersberg-Wikipedia

Karte der biographischen Stationen

Die Karte wird geladen …

Erfasste Digitalisate

Zur Zeit sind in der Fachtexte-Datenbank für Johannes Geiler von Kaysersberg 2 Digitalisat(e) erfasst.

Diese hängen mit den folgenden Sachbereichen zusammen:

Theologie (2 Digitalisate)

Das Buch Granatapfel (1510)

Vollständiger Titel Das Buch Granatapfel im Latin genant Malogranatus
Codex
Format Druck, 420 S.
Autor(en) Johannes Geiler von Kaysersberg
Erscheinungsort Augsburg
Datierung 1510 JL
Sachbereiche Theologie
Spezieller Themenbereich
Anbieter Badische Landesbibliothek
Umfang 420
Verlinkungen Zum Digitalisat

Die Emeis dis ist das Buch von der Omeissen (1516)

Vollständiger Titel Die Emeis: dis ist das Buch von der Omeissen, unnd auch Her der Künnig ich diente gern und sagen von Eigentschafft der Omeissen und gibt Underweisung von den Unholden und Hexen und von Gespenst der Geist unnd von dem wütenden Heer wunderbarlich und nützlich zuwissen, was man davon halten oder glauben soll
Codex
Format Druck
Autor(en) Johannes Geiler von Kaysersberg
Erscheinungsort Straßburg
Datierung 1516 JL
Sachbereiche Theologie
Spezieller Themenbereich Dämonen - Zauberer - Hexen
Anbieter Bayerische Staatsbibliothek
Umfang
Verlinkungen Zum Digitalisat

Bisher wurde noch keine Sekundärliteratur zum Autor Johannes Geiler von Kaysersberg in der Fachtexte-Datenbank erfasst.