Jacob Reihing

Aus Fachtexte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorname Jacob
Nachname Reihing
Beiname
Namensvarianten Jakob Reihing, Jacob Rehing, Iacobus Reihing, Jacobus Reihing, Jacobus Reihingus, Jacob Reyhing, Jakob Reyhing, Jakob Rehing, Jakobus Reihing, Jakobus Reihingus
Viaf-ID 54959944
Weiterführende Links VIAF-Normdatensatz
Lebensstationen
  • 1579 JL, Augsburg: Geburt
  • Augsburg: Besuch des Augsburger Jesuitengymnasiums (Zeitraum nicht exakt belegt)
  • 1594-1597, Ingolstadt: Studium der Philosophie
  • 1597, Landsberg am Lech: Eintritt ins Noviziat (Jesuitenorden) (Zeitpunkt nicht exakt belegt)
  • 1599-1602, Innsbruck: Tätigkeit als Präzeptor
  • 1602-1606, Ingolstadt: Studium der Theologie
  • 1604: Priesterweihe (Ort nicht belegt)
  • 1608: Magister Artium-Titel
  • Ingolstadt: Philosophieprofessur
  • 1613, Neuburg an der Donau: Berufung zum Hofgeistlichen der Herzogin Magdalene von Bayern (Ehefrau des protestantischen Pfalzgrafen Wolfgang Wilhelm von Neuburg)
  • 1614, Neuburg an der Donau: Hofprediger von Wolfgang Wilhelm von Neuburg
  • Dillingen a. d. Donau: Doktortitel (Theologie) (Zeitpunkt nicht exakt belegt)
  • 1621, Stuttgart: Flucht nach Stuttgart
  • 23 November 1621, Tübingen: Öffentlicher Widerruf seiner katholischen Überzeugung
  • 1622, Tübingen: Professur für Kontroverstheologie
  • 1625, Tübingen: Wechsel zur Professur für Theologie
  • 1628, Tübingen: Gestorben
Beziehungen zu anderen Autoren

Nur für eingeloggte User:


Unsicherheit
Unsicherheit - Lösung
WorkflowCheck Nein
Keine Daten in Deutscher Bibliographie gefunden Nein
Keine Viaf-Daten gefunden Nein
Früheste Biographische Station (automatisch gesetzt) 1579 JL
Weiterführende Links (für Bearbeiter) Exlink:Jacob Reihing-VIAF-Normdatensatz

Karte der biographischen Stationen

Die Karte wird geladen …

Erfasste Digitalisate

Zur Zeit sind in der Fachtexte-Datenbank für Jacob Reihing 1 Digitalisat(e) erfasst.

Diese hängen mit den folgenden Sachbereichen zusammen:

Theologie (1 Digitalisat)

Muri Civitatis Sanctae Das ist Der Catholischen Religion XII Grundtvesten (1615)

Vollständiger Titel Muri Civitatis Sanctae, Das ist/ Der Catholischen Religion XII. Grundtvesten : Durch welche der Durchl: Fürst und Herr/ Herr Wolfgangus Wilhelmus Pfaltzgraf bey Rhein ... nach fürsichtiger und reiffer Betrachtung bewegt/ von der Augspurgischen Confession/ sich zu der Uralten/ Beständigen/ Einigen/ Heiligen/ Catholischen und Apostolischen Kirchen begeben
Codex
Format Druck, 444 S.
Autor(en) Wolfgang Wilhelm Pfalzgraf Pfalz-Neuburg, Jacob Reihing, Conrad Vetter
Erscheinungsort Ingolstadt
Datierung 1615
Sachbereiche Theologie
Spezieller Themenbereich Katechismus
Anbieter Bayerische Staatsbibliothek
Umfang 444
Verlinkungen Zum Digitalisat

Bisher wurde noch keine Sekundärliteratur zum Autor Jacob Reihing in der Fachtexte-Datenbank erfasst.